Adele

… bekennende Schönwetterfahrerin und deshalb auch gerne im Ausland unterwegs.

Alexander

(Kassenwart) … fährt GS160. Punkt. Nachtrag und Gedankenstrich: So’n Cosading ist da jetzt wohl auch im Haus.

Alissa

…begleitet Thorben auch mal auf der schönen PK.​

Andreas B.

… fährt seit 1994 seine PX200E alt, seine Frau fährt PX200E Lusso und für die noch 12 jährige Tochter macht er grad eine PX 125 alt fertig, damit diese in 4 Jahren dann auch losrollern kann;-)) Seine 2. Große Leidenschaft ist sein VW T2b j. 1974. Hierzu hat er unter Bulli-Botschafter.de eine eigene Homepage auf welcher es auch eine Rubrik Vespa hat unter der Ihr u.a. ein Video vom Maicorso 2016 findet.

Andreas N.

… wird von seinen Freunden “Joe” gerufen. Die erste Vespa mit 16, eine PK 50 S. Ab 18 dann Roller weg und erstmal mit dem Auto unterwegs. Aber immer mit den schönen 10 zoll Blechroller geliebäugelt bis 2009 endlich eine Vespa Largeframe und eine Sprint Veloce(wurde selbst komplett restauriert) ins Haus kamen. Diese mußten dann zwischenzeitlich einigen 2-Takt-Trialmaschinen weichen. “Back to the roots” holte er sich im Sommer 2016 eine PX200E aus der Nähe von Duisburg und ist seit dem wieder toooootal infiziert….. CU on the Run!!!

Antje

…treibt sich oft beruflich in der Nähe des Maschsses auf. Oder auf dem Roller. Oder dem Boot.

Axel

… fuhr beinahe ausschließlich GS/3 und GS/3 – unter Anderem regelmäßig hier. Er war unser langjähriger 1. Vorsitzender – der dieses Jahr leider verstorben ist. Er schraubt und fährt jetzt im Himmel für uns weiter! Axel … wir vermissen dich 🙁

Axel E.

…nach diversen Motorrädern eher „musikbedingt“ bei der Vespa gelandet. Schamloser Vollautomattreiber, geschaltet hat er lange genug.Inoffizieller Verpflegungswart.

Benjamino

…ist seit 8 Jahren Vespafahrer und das bei jedem Wetter. Er hat eine Vespa lx50 touring 50cc, aber er möchte noch ein Motorrad Führerschein machen, damit er auch größere Roller fahren kann. Sein Sohn ist übrigensschon genauso ein Vespafan wie er!

Carsten S.

…ist seit seiner Schulzeit der Vespa zu getan und stolzer Fahrer eines auf einer Bajaj Chetak basierenden Kreuzung diverser Modelle sowie einer alten P80x (mit 135 Malossi) im Aufbau, Er ist ein „alter“ hannoveraner Blechpilot und freut sich auf und über jede Möglichkeit zum Ausritt soweie zum kreativen Austausch.

Carsten T.

… seit 1992 sporadischer aber treuer PX-Fahrer (BJ 1982). Kurzstreckiger aber folgenreichster Ausflug damit war der zum Standesamt. Seitdem wegen Familie, Beruf etc. viel zu wenig Zeit zum Fahren. Kein Schrauber aber Vespa im Herzen. Jetzt neu eine VBB-Kopie aus gentechnischem Anbau, sowie der Plan für mehr Roller-Zeit.

Chris B.

… ist Baujahr 1976 – genau wie seine Rally 200. Er ist seit 1993 begeisterter Rollerfahrer. Begonnen hat er damals eine PX80 als seinen erster Roller! Seit dem ist er – mit einigen kleinen Pausen – im Rollerfieber! Zur Zeit stehen in seiner Garage eine SS180, eine Rally 200 sowie eine VBB2T. Schön, oder?

Christoph

… fährt einen in seinen Augen wunderschönen A U T O M A T – ein Sondermodell zum 60. Geburtstag von Vespa auf der Basis einer 125er LXV i.e. „Vie della Moda“ (!) – und S C H Ä M T sich nicht mal dafür! Allerdings träumt er auch noch von einem älteren Roller… oder zwei… oder drei…

Christopher

… from Yorkshire in the North of England. He became a Mod in revival of 78/79. Purchased his first Vespa for the road in 1984 and have owned and ridden classic scooter since that time.He is an ex Coal Miner and now a freelance classic scooter journalist and parts dealer. Presently he has 2 PX 200, a Vespa 50s and Ape 50 Van.

Christopher T.

… wenn er nicht auf seinem alten Blech in und um Hannover durch die Gassen cruist, hilft er anderen dabei ihren Führerschein zu machen.

Claudia B

… zunächst kaufte sie sich eine 50er Primavera! Aber schnell war klar, die reichte ihr nicht für längere Touren, vor allem in ihrer alte Heimat Wesel. Daher wurde ihren Führerschein „aufgestockt“ und nun gönnt sie sich oftmals dieses Gefühl von Freiheit – einfach losfahren und abschalten, das funktioniert!

Daniel

… fährt GS4, PX, Sprint V. und Primavera – sucht aber permanent nach neuen Herausforderungen.

Detlev J.

… ist „Spätbekehrter“ und steht eigentlich mit allem was einen Motor hat auf dem Kriegspfad, fährt mit Vorliebe Fahrrad. Aber jetzt, okay so kurz vor der Rente, hat es ihn doch gepackt und eine 300er Touring musste her und streitet sich jetzt mit seinen Fahrrädern, wer ihn denn heute befördern darf. …

Dieter E.

… aus familiären Gründen habe ich das Moped fahren für lange Zeit aufgegeben, bis mir eines Tages von dritter Seite die Piaggio Vespa Cosa 200 überlassen worden ist. Nach Einbau einer vernünftigen Batterie läuft sie und läuft und läuft und läuft … und wenn ich ehrlich bin, möchte ich sie auch gar nicht missen!

Doreen

… fährt mit 50 ccm durch das hannoveraner und celler Umland und durch Hannover. Und das mit Liebe zum 2-Takt und der künsterlischen Ader im Blut.

Elisabeth M.

…machte mit 16 klassisch den 125er Führerschein gemacht und dann mit einer Sfera den Heinsberger Kreis unsicher gemacht. Nach längerer Pause an eine rote 125er Gts gekommen und zack – war sie vom Vespa Fieber gepackt! Aber die 15 PS haben ihr bald schon nicht mehr gereicht! Daher wurde 2019 kurzfristig den Motorradführerschein gemacht! Seitdem cruist sie mit ihrer Vespa GTS 300 mit Namens „Hilde“ durch das Schaumburger (und hannoveraner) Land.

Ernoe

… ist in Budapest/Ungarn geboren, Pensionär, verheiratet mit Jessica, hat 2 erwachsene Kinder, Niederländer, geniesst das Leben in seinem schönen Heim in Hannover/Anderten und versucht nur schöne Dinge zu erleben. Er reist viel und ist leidenschaftliche Golfer, liebt die Natur und fährt gerne VESPA! Im Berufsleben war er Exportleiter bei der HÜLSTA/PARADOR-Gruppe und war sein ganzes Leben weltweit unterwegs. Es gibt kaum Länder auf dieser Welt wo ich nicht war. Spreche 7 Sprachen und bin seit vielen vielen Jahren Europäer! Es ist schön wieder nun seit fast fünf Jahren zur Basis in Hannover zurückgekehrt zu sein.

Eva A.

… zum Eintritt in den „Ruhestand“ erfüllte sie sich durch den Kauf ihrer ersten Vespa – einen Traum. Wie das Foto zeigt, lassen sich verschiedene Hobbys sehr gut kombinieren!  

Felix

… …kommt immer extra aus München zu den Treffen und Clubabenden gerollert. Sagt zumindest das Kennzeichen an seiner PX die ihn jetzt schon seit dem letzten Jahrtausend begleitet. Trotz einem gewissen Pflegedefizit hat sie Ihn auch noch nie ernsthaft im Stich gelassen und freut sich darüber, dass sie wieder mehr bewegt wird, seit Ihr Herrchen in Hannover wohnt. Vielleicht wird das mit dem Pflegedefizit auf Dauer ja auch besser…“

Florian

…seit 2013 mit dem Vespavirus infiziert, überzeugter Schönwetterfahrer und passionierter smallframe Schrauber. Arbeitet aktuell fieberhaft an Ausbau von Fuhrpark und Führerschein.

Frank

… fuhr PX. Und PK. Hielt die Spur auf festem und auf losem Untergrund. Ungefähr sechsundsiebzigfacher deutscher Meister im Vespa-Trial und -Parcour. Und im frühjahr 2020 leider viel zu früh verstorben!

Gerhard

… ob mit dem neuen oder dem alten Roller. gerhard scheut weden den Weg von Nienburg gen Bad Oeynhausen noch nach Hannover. Es gibt nur die falsche Kleidung, aber kein schlechtes Wetter, oder?

Guido B.

…Guido fährt seit 2018 seine Rally 200 Bj. 73, die beiden sind Unzertrennlich und kaum zu bremsen.

Guido K

… fährt GTS300 und PX 80 mit nem 135 DR. Wurde im Mutterland der Mods vom Roller Virus infiziert und von einer PK50 durchs Studium begleitet. Nachdem die Garage nach erfolgreichem Hausumbau jetzt leerer wird, ist er auf der Suche nach einem älteren Schätzchen. Der Trend geht zum Zweitroller, oder Dritt

Guntram

… wurde geprägt durch die Urlaube in den 70igern südlich der Alpen. Seitdem ist er in einer gewissen Vespisti-Abhängigkeit. In seiner kontrollierten Sucht fährt er eine 50 N Special (Bj. 73), eine P200E (Bj. 81) und eine PX80 (mit nem 200er Lusso) und seit neustem auch eine T4 bj. 59.

Harald

… Als begeisterter Italien Fan fing die Vespa Leidenschaft mit der 50 Special meiner Frau an. Einige Jahre später kann meine 200 GS dazu, von nun an wurden auch die Kinder infizert und es folgten weitere Vespen.

Harald M

… fährt PX; weigert sich standhaft, sich von seinen alten Schätzchen zu trennen (auch wenn diese nur mal beim Aufräumen des Schuppens Tageslicht erblicken…). VBB und 125GT oxydieren da also vor sich hin, während wenigstens die V50 ab und an mal bewegt wird.

Heiko D.

… wohnt im fernen Wolfsburg und fährt nach kurzer Pause wieder seine stark frisierte PX aus den 90ern, an einer Sprint mit Bums arbeitet er langfristig. Man hört ihn schon von Weitem – dank klangvollem Motor – immerhin muss er sehr weit zu den Runs, Treffen und Ausfahrten fahren! Aber das macht er oft und gerne, daher sei es ihm gegönnt!

Henning K

… fährt nach längerer Abstinenz nun wieder eine P 200 E aus dem Jahr 1983 und es macht wieder verflucht Spaß!!

Jan

… er ist 2016 mal ne PX gefahren und war direkt komplett begeistert! Ein paar Wochen später fand er eine passende P200E und hat sie umgehend gekauft. Vorher war er „nur” Plastikrenner und Eisenschweine gefahren (der Berg ruft)! Zu seiner „O-Lack Reuse“: DAS MUSS SO! Er ist – wie alle, die mal 2-Takt-vespisiert haben – voll infiziert und die zweite PX ist mitterweile auch schon im Aufbau… #yeah -> Denn (betreutes-) Schrauben macht einfach Spass! Und Fahren erst recht 🙂

Jens

… fährt PX200 und 150T/4 in grau; will seine weisse PX nochmal wieder auf die Strasse bringen (obwohl der Plasteanteil schon fast auf dem Niveau einer Sfera liegt). Präsidiert viele Jahre beim VCH. Scheint also recht belastbar zu sein, da inzwischen auch noch Haus und Kinder hinzugekommen sind.

Jens B

… rollt seit 1993 mit seiner weißen PK durch Hannover. Damals im zarten Alter als erstes eigenes motorbetriebenes Zweirad angeschafft, entwickelte sich im Laufe der Jahre die Leidenschaft zur Vespa. Inzwischen parken in seiner Garage noch eine VBB, die er 2010 restauriert hat sowie eine P200. Weiterer Zuwachs nicht ausgeschlossen.

Jörg B.

… eigentlich aber schlicht „Örge“ genannt. Er ist Motoren-Perfektionist, hat viele Roller, im Prinzip einen ganzen Fuhrpark!Und weil Örge noch nicht verheiratet ist, hat er extra für seine ganzen Schätzchen eine herrschaftliche Unterkunft (Halle) hergerichtet! Dort verbringt er auch angemessen viel Freizeit. Ansonsten reitet er leidenschaftlich gerne im Damensitz seine Höllen-Sprint (tief, breit, brachial und schick!), trinkt genauso gerne schwarzes, kühles Guinness und ist daher auch Mit-Gründer der Guinness Gasgeber!

Jörg H.

… freut sich über die geerbte T5, die in ihrem ersten Leben in Portugal gefahren wurde. Klassischer „Schönwetterf“ahrer, der die Vespa gerne für kleiner Erledigungen in Hannover oder Ausfahrten nutzt. Und auch seine Kinder fahren gerne mit.

Jörg K.

…  nachdem er vor zwei Jahren seiner Frau Meike die Pk XL1 Automatik fertig gemacht habe, war er gezwungen sich selber eine zu restaurieren, um seine Frau überhaupt noch zu Gesicht zu bekommen. Seitdem lässt er sein Motorrad stehen und tucker lieber mit Meike über die Dörfer.

Jörn

…fuhr mit 16 die erste PX 80, tauschte sie gegen einen Mexico-Käfer, im Studium fuhr er wieder PX (Bj. 84) und nach einer laaangen Pause gehts mit frischem Lack und 125er Zylinder (endlich) weiter.

Jürgen

… wenn ein Roller Pflege braucht, ist Jürgen am Start. Ob Cosa oder PX – mit beiden Gefährten geht es rund um das Umland von Hannover, aber auch gerne zu weiter entfernten Treffen.

Kai K.

…fährt, schiebt, repariert seine PX 80 Lusso (mit Malossi 139) seit 1993. Nach einer Harzfahrt mit Klemmer war längere Zeit Ruhe angesagt. Seit April 2018 ist er wieder unterwegs. …und auf gehts!

Kai T.

… auch wenn er gerne mal mit schnelleren Maschinen um die Kurve fegt, nimmt er doch auch gerne besondere Herausforderungen auf dem 2-Takt-Schaltroller auf sich. Kein Berg ist ihm zu hoch und kein Schnee zu kalt! Kai stellt sich jeder Witterung! Und jeder Strecke!

Karsten N.

… durch seine Adern fliesst Öl und Benzin. Wenn er in seiner Werkstatt nicht den Vierrädrigen hilft, sitzt er auf einem seiner Roller und cruist in der nahen und fernen Welt herum.

Klaus G.

… fährt seit 1979 200er Vespa, erst Rally bis 2002, seitdem überzeugter Cosafahrer. Und seit nicht allzulanger Zeit auch auf einer weißewn GTS zu sehen!

Klaus P.

… fährt GS/3 und PX 135, hat jetzt noch eine GS/3 aus und in Hannover mit div. Ersatzteilen gefunden die fertiggestellt werden soll. Ist seit 1970 der Oldtimerei verfallen wobei immer mit verschiedenen Motorrädern gefahren wurde. Ab 2004 hat der Rollerbazillus zugeschlagen und Klaus ist bei der Vespa gelandet (Jugendsünde). Besitzt noch ein Motorrad, Rennmaschine von 1929, fahrbereit. Hofft noch lange fahren zu können!

Knut H.

…ist schon mit der Vespa aufgewachsen und seitdem infiziert. In 2013 mit den Kauf einer 125 PX Lusso gestartet und in 2016 auf eine 200 PX Lusso umgesattelt. Seither wilde Abenteuer mit seinem Bruder und den Sccoterboyz mit Touren nach Wien, VAD und VWD nach Saint Tropez erlebt. Sonst im Gebiet des schönen Hochtaunuskreises unterwegs.

Maike H.

 (2. Vorsitzende)…ist auf PX und Lambretta zuhause sowie auch gerne darauf unterwegs. Mit Blumen am Lenker und Sonne im Herzen.

Manfred

… fährt Rally 180 und PX. Versucht, sich durch Abverkauf seines Smallframe-Teilelagers von diesen für längere Menschen doch eher unbequemen Fahrmöbeln loszusagen.

Marco R

Seine Liebe zur Vespa begann schon im Alter von 14 Jahren als sich ein guter Freund eine PK 80 zulegte. Allerdings musste er noch zwei Jahre warten bis er offiziell selber ein Stück italienisches Blech bewegen durfte. Bis zum Ende seiner 20er Jahre fuhr er diverse Roller bis er seine letzte, eine 67er Sprint, verschenkte. 10 Jahre hat er es ausgehalten ohne Vespa… Aber auf zwei Rädern gibt es nur eines und das ist eine Italienerin…. Aus Blech, zweigetaktet und handgeschaltet.

Marius

…zwar nicht in Hannover ansässig, aber wichtiges Teammitglied bei den „Dreien“. Neben Kai und Martin!

Mark

… fährt PX200. Erscheint zwar nur so ein- bis zweimal im Jahr, aber wenn, dann isser da, der Mark.

Mark K.

… der dritte im Bunde vom Gespann „KMM“. Und dabei gerne mal mit den anderen auf Achse zu grossen Treffen!

Markus H.

.. seit vielen Jahren im hessischen auf seiner PX unterwegs. Kennt sich gut mit aller Art von Schildern aus! Und Wegeführung. Und dies nicht nur auf dem Roller!

Markus M

…Weltenbummler, Weltrekordler, Weltumrundler, SocialMedialer durch und durch. Im Allgäu zuhause aber gerne bei uns!

Markus W.

Einfach unter „Beiträgen“ diesen Beitrag duplizierenDann den „Entwurfs“-Beitrag öffnen! – Hier diesen Text zum Mitglied einfügen. Auf das Zahnrad-Icon ganz unten links auf dem „Zahnrad“ klicken. Dann im oberen Bereich ∂n Namen des Mitglieds als „Titel der Seite” eingeben. Das Beitragsbild wird das Bild des Mitglieds (mind. 200 x 300 Pixel)

Martin W.

… macht gerne mal Linden unsicher. Und dies mit und auf schönem alten „Blech“. Manchmal ist er auch auf europäischen Strassen anzutreffen!

Matin

…Schrauben, restaurieren und fahren. Matin vereint allerdings mehr als nur diese drei Tätigkeiten.

Meike

…fährt eine PK xl 1 Automatik sowie eine ET3. Und beide fahren jetzt auch wirklich. Sie nennt sich seit 2016 „glückliche” Vespabeitzerin und ist seit März 2017 im Umland von Hannover unterwegs.Gerne auch zusammen mit ihrem Mann Jörg, der auch neben einer Fuffi auch eine Bajaj/Sprint fährt!

Michael P.

… ist seit vielen Jahren auf diversen 2-Taktern in Hannover und auf Treffen unterwegs. Er steht mit seinem Wissen seinen Vespistifreunden stets hilfreich zur Seite! Und er ist ein wichtiges Urgestein des Clubs!

Micheal S.

… Seit frühster Jugend ist er mit dem Motorrad unterwegs gewesen. Viele Jahre mussten vergehen bis er die Bekanntschaft einer kleinen „Wespe“ machte. Er war sofort infiziert. Nie hätte Michael gedacht, dass es ihm so viel Spaß macht, mit diesem kleinen „Insekt“ die Straßen dieser Welt zu erfahren. Dieses kleine „Insekt“, mit dem er so gern Unterwegs bin, hat auch einen Namen. – „Vespa GTS“. Dennoch möchte er auch einen Nachteil seiner GTS 300 nicht verschweigen: „Die Kilometer gehen weg wie warme Semmel“.

Müsli

(Tourenwart)… es war einmal ein Gespann: P200E Bj. 81 mit Cozy Seitenwagen…Namens „Emma“es war auch einmal eine MottoVespa: P80X Bj. 83 als „Umfallforschung“ mit Blaulicht, Martinshorn und Megaphoneine di Blasi war auch einmal dabei… 🙂Meine aktuellen sind: P125X Bj 79 „Orangina“ und eine GTS300Super „Black Beauty“

Neil

… unser Mann in Durham. Neil ist unser zweites Mitglied auf der Insel. Wenn er nicht mit seinem Roller durch die schöne englische Nautr fährt, spielt er in der Modband „Circuit68„.

Nicole B.

…fährt eine LX 50 in Pink und eine GTS 300 namens „Choupette“.

Nicole S.

…wenn sie nicht in Holland verweilt, cruist sie mit ihrer Vespa durch Hannover und das Umland.

Paul

…ist unsere „Ständige Vertretung“ des VCHs in der grossen Hauptstadt. Er fährt am liebsten mit seiner P200E Bj.81, das macht er ganz viel und ganz oft. Und weil er Spass am Schrauben hat, liegt er auch gerne mal unter seinen Vespen und schraubt und schraubt!

Per

… ein langjähriger Blechpilot und Vespaszenenkenner der niedersächischen Landeshauptstadt.

Pete

…Pete ist 51 Jahre (Bj. 1969), und fahre seit ca. 30 Jahren Vespa. Erst PK dann PX. Als Engländer liebt er den Lifestyle der Mods.

Peter F.

… fuhr eigentlich mal GS/3, seit 2007 wieder auf der Straße mit einer Cosa.

Philip B.

Wenn er beruflich nicht in der Schweiz weilt, fährt er mit dem Nachwuchs auf seiner PX durch die Gegend.

Rene H.

… nach zwanzig Jahren Abstinenz endlich wieder Vespa fahren. Motto: „Einmal Vespa immer Vespa“ und „Finger weg von die Plastikdinger“ 😉

Ric

… durch den Spaß zum Reisen die Lust zur Vespa entdeckt. Seit Dezember 2016 stolzer Besitzer einer hübschen orangen Asphalt-Fräse.

Robert G.

… Robert ist ein echter Wiener. Und zu seinem 50. Geburtstag hat ihm seine Frau eine 300GTS Bj. 2014 geschenkt – eine Corvo Nero! Und damit war der Vespa-Virus bei ihm ausgelöst! Er liebt gesellige Vespatreffen und Ausfahrten, wobei er dann gleichzeitig seiner zweiten Liebe – d

Robert Gr.

…durch die Liebe erst zur Vespa und in die Region gekommen. Fährt eine PX 200 E GS Bauhjahr 92, ab und zu die GTS300 seiner Frau und im Winter seine PK XL2. In seiner Heimat Berlin wartet dann noch eine ET2 darauf bewegt zu werden. Bis es soweit ist, genießt er die Ausfahrten durch Harz und Heide.

Roland

… ist schon seit 20 Jahren vom Vespa-Virus infiziert und fuhr lange Zeit eine 200er PX. Nach einigen Jahren Pause ist er nun wieder zurück und endlich auf Neue auf 2 Räder unterwegs. Aktuell vorerst mit seiner geliebten V50, aber der Fuhrpark soll unbedingt erweitert werden.

Ronald

… ist seit 2003 als bekennender “ Scooterist on the Run“. Er nennt aktuell folgende Vespen sein eigen: eine Vespa 160 GS 2.S, eine 200 Rally sowie eine 150 Sprint. Egal ob er in den Badeurlaub nach Grado, zum Sightseeing (Stonehenge), zum Barbier nach Rotterdam oder zur Mersea Island Scooter Rally fährt – seine Roller bringen ihn einfach überall hin.

Rudi

… fährt seit seinem 16. Lebensjahr Vespa. Zwar mit immer mal wieder kleinen Pausen dazwischen, aber seit 2007 nun nur die Vespa 10″ Blechschalt-Dinger. Momentan befinden sich ein PX 200, 200 Rally und eine Motovespa 150 S 2 Serie „Die Spanierin“ in seinem Fuhrpark. Auf der Vespa wurde schon halb Österreich, Deutschland,Italien, Kroatien, Holland und England bereist… und die Reise geht hoffentlich noch lange weiter!!!!!

Stefan S.

… Urgestein der hannovaner Vespaszene. Ob af der GS oder auf anderen alten Blechrollern. Wenn es klingelt, kann es schon mal der Kasper sein :)=

Steffen L.

… mit 15 (2007) eine Vespa PX 80 gekuaft und gefahren, 2012 verkauft und ein Motorrad erworben.Aber 2017 wieder infiziert und seitdem Vespa 150 vbb 1964 fahrend!Im Winter 2019 bis Frühjahr 2020 Herausforderung angenommen und Vespa zerlegt und nun frisch lackiert zusammengesetz.

Stephan K.

… Danke eines 4,5 Jahre dauernden Italienaufenthalt und einer italienischer Freundin hat er nicht nur die Sprache schnell gelernt, sondern auch die Liebe zur vespa entwickelt. Gerudert für Olympia aber dann doch spät zu den Seglern gewechselt. Einige Törns als Skipper absolviert, dabei immer in südlichen Gefilden unterwegs gewesen. Athen- Rhodos etc. Bevorzugt also das warme Wetter! Das gilt auch für sein Vespa-Fahrverhalten. Schönwetterfahrer und erst 1500 km seit 2010. Ansonsten kümmere er sich um kranke und schmerzhafte Zähne.

Thomas Re.

Nachdem er 2017 bei einem Kos – Urlaub mit seiner Frau auf einer Miet – Vespa die Insel erkundigt habe, hat er sich kurzerhand einen langgehegten Traum erfüllt.Es ist eine rote PX 200 E von 1984 geworden.Für seine Frau haben wir kürzlich, nach langer Suche, noch eine blaue P 80 X von 1981 gefunden. Die muss aber noch den Führerschein machen.

Thomas We.

…ob PX, GTS oder T4. Egal ob neu oder alt. Thomas ist mit allem gerne auf der Straße unterwegs.

Thorsten E.

…war schon früher gerne auf Scooter Runs unterwegs, damals aber noch mit dem Auto oder als Beifahrer. 2006 hat er dann die Gelegenheit genutzt und eine alte PX 80 mit 135er Malossi erstanden. Seitdem ist er regelmäßig damit auf Tour und hat auch schon einige Rollertreffen befreundeter Clubs, vor allem im Raum Paderborn, besucht.

Timm F.

Timm ist 30 Jahre ne V50 gefahren. Jetzt habe ich vor Ostern 2020 mit 48 Jahren den A Führerschein gemacht und freue mich auf viel gemeinsame Ausfahrten!

Uwe G.

Motorräder verkauft (Motorräder, Fahrrad, Auto = Strress – schlechtes Gewissen beruhigt) und freue mich nun über Rollerfahren. Die 300er macht nicht nur Spaß, man kommt auch gut voran.